Pin It

Gute Backlinks kaufen

backlinksImmer mehr Unternehmer oder generell Seitenbetreiber stellen sich die Frage, wo man noch richtig gute Backlinks kaufen kann. Da die Nachfrage immer größer wird, nimmt auch die Zahl der Anbieter automatisch zu. Von daher muss man bei der Auswahl des SEO-Partners vorsichtig sein. Es treiben sich viele schwarze Schafe auf dem Markt herum.

Zunächst muss man sich die Frage stellen, welches Ziel überhaupt verfolgt wird. Was soll mit dem Kauf von Backlinks eigentlich erreicht werden und wozu sollen diese gut sein? Wer Backlinks erwerben möchte, wird wahrscheinlich wollen, dass die eigene Homepage von mehr Menschen besucht wird, die dann schließlich Produkte und Dienstleistungen erwerben.

Bannerwerbung

Bannerwerbung stellt in der Regel kein großes Problem dar, wenn nur Werbeplätze auf fremden Homepages eingekauft werden. Viele professionelle Betreiber von Homepages denken daran, dass der Link neutralisiert werden muss (quasi auf nofollow gesetzt werden muss). Wer bewusst oder unterbewusst Backlinks kauft, die nur dazu da sind, das eigene Ranking zu erhöhen, wird ein Problem bekommen. Die Links werden von Google nicht gerne gesehen und sind ausdrücklich verboten. Das gilt auch für den Kauf oder Tausch von Backlinks. Es ist jedoch nicht tragisch, wenn man mal den ein oder anderen Backlinks kauft, wenn darauf geachtet wird, dass die Firma, die das erledigt auch was von ihrem Handwerk versteh.

Sichere Backlinks – Kann man diese überhaupt noch kaufen?

Wenn das Thema Backlinks neutral betrachtet wird, so können natürlich auch gute Backlink Einkäufe festgemacht werden. Das Thema muss ganz logisch angegangen werden. Man könnte sich beispielsweise in einen Leser eines Fachmagazines hineinversetzen. Wer für ein Fachmagazin im Netz einen guten Bericht verfassen möchte, muss dort nicht unbedingt einen Artikelplatz einkaufen. Man zahlt hier vielmehr durch die Informationen, die weitergegeben werden. Der Leser auf der fremden Homepage wird sich nämlich freuen, dass mal wieder neuer Content und neue Informationen auf der Website vorzufinden sind, die er wirklich interessant findet. So können dann ganz einfach weiterführende Links eingepflegt werden. Wichtig ist, dass die Links an dieser Stelle eingefügt werden und außerdem sollten die Inhalte zueinander passen. Google wird andernfalls schnell misstrauisch und bewertet den Artikel möglicherweise negativ, sodass die eigene Seite noch weiter hinten landen.

SEO Agenturen

Mit einer guten SEO Agentur wird man weniger Arbeit haben und ebenfalls ein geringes Risiko eingehen. Die Frage ist nur, wie findet man eine gute SEO Agentur? In erster Linie sollte man auf die Erfahrung schauen. Wie lange ist das Unternehmen im Business? Gibt es bereits Erfahrungsberichte, denen man trauen kann? Eventuell hat die Firma auch eine Facebook-Seite, auf der oftmals auch Erfahrungen oder Bewertungen zu sehen sind. Facebook verfügt über ein eigenes Bewertungssystem, sodass User eine Seite bzw. ein Unternehmen mit 0-5 Sternen auszeichnen können. Darüber hinaus sollte sichergestellt werden, dass es sich um eine seriöse Firma handelt, die nicht nur auf Geld aus ist. Sehr günstigen Angeboten sollte man nicht trauen. Richtig gute Arbeit wird auch etwas Geld kosten.

Leave a Reply